1
Event wählen
2
Daten eingeben
3
Bezahlen
4
Tickets ausdrucken

Tickets für Das ungespielte Konzert - Florian Heinisch, Klavie am 11.11.2018 - Karten kaufen

Karten online kaufen. Vorverkauf vom 12.09.2018 bis 10.11.2018

Tickets für Das ungespielte Konzert - Florian Heinisch, Klavie

Gedenkkonzert für Karlrobert Kreiten

Kulturkirche Altona

Einlass 18:30 Uhr

Tickets kaufen - ausreichend Tickets verfügbar 10,00 € (inkl. aller Gebühren)

Jetzt Tickets auswählen, Karten bequem und sicher bezahlen und sofort selbst ausdrucken oder aufs Smartphone laden. Weitere Fragen?

Tickets auswählen

Beschreibung

"Das ungespielte Konzert" - Gedenkkonzert für den Pianisten Karlrobert Kreiten
Florian Heinisch,Klavier

Gegen das Vergessen zu leben und zu wirken ist auf vielen Ebenen notwendig. Der Pianist Florian Heinisch ist sich dieser Verantwortung bewusst und setzt mit dem "ungespielten Konzert" ein wichtiges Zeichen.

Karlrobert Kreiten war ein begnadeter Pianist. Am 3. Mai 1943 sollte er in Heidelberg einen Klavierabend mit Werken von Bach-Busoni, Mozart, Beethoven, Chopin und Liszt spielen. Doch das Konzert kam nie zur Aufführung. Karlrobert Kreiten wurde von der Gestapo verhaftet und in der Nacht vom 7. auf den 8. September hingerichtet. Die ZEIT schrieb vor kurzem „Die Welt verlor einen Wundermann.“ Unter dem Titel „Das ungespielte Konzert“ bringt der junge herausragende Pianist Florian Heinisch das Konzert, das Kreiten nicht mehr spielen konnte, auf die Bühne.

Florian Heinisch, in Bachs Geburtsstadt Eisenach geboren, zählt zu den beeindruckendsten jungen Pianisten Deutschlands. Bei seinen Konzerten begeistert er Presse und Publikum gleichermaßen. Florian Heinisch ist es ein Anliegen, „nicht nur schöne Konzerte zu spielen, sondern mit jedem Konzert auch mehr Frieden, Empathie und Schönheit in die Welt zu bringen.“ Als Künstler fühlt er sich auch einem gesellschaftlichen Auftrag verpflichtet: „Die Geschichte sollte uns eine Lehre sein, die richtigen Dinge zu tun und die falschen zu lassen.“ Weitere Informationen unter www.florianheinisch.com

Kulturkirche Altona, Sonntag, 11. November, 19.30 Uhr
Eintritt: 10 Euro, Abendkasse 15 Euro

Programm:

Johann Sebastian Bach (1685 – 1750) / Ferruccio Busoni (1866 – 1924)
Präludium und Fuge D-Dur BWV 5232 /BVB 20 (ca. 1709, bearb. 1888)

Frédéric Chopin (1810 – 1849)
Etüde op. 25 Nr. 6, gis-Moll – Allegro (1832 -34)
Etüde op. 25. Nr. 7, cis-Moll – Lento (1836)
Etüde op. 25 Nr. 10, h-Moll – Allegro con fuoco (1832-34)

Ludwig van Beethoven (1770 – 1827)
Sonate Nr. 23 f-Moll, op. 57 ‚Appassionata’ (1804/05)
I Allegro assai
II Andante con moto
III Allegro ma non troppo

Frédéric Chopin
Etüde op. 10 Nr. 2 a-Moll – Allegro (1830)
Etüde op. 10 Nr. 8, F-Dur – Allegro (1829)
Etüde op. 10 Nr. 12, c-Moll ‚Revolutionsetüde’ – Allegro con fuoco (1831)

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)
Sonate Nr. 10 C-Dur, KV 330 (1783)
I Allegro moderato
II Andante cantabile
III Allegretto

Franz Liszt (1811 – 1886)
Rhapsodie espagnole, S. 254 (1863)
Lento – Andante moderato (Folies d’Espagne)
Allegro animato – Allegro (Jota aragonesa)
Un poco meno allegro – Molto vivace –
Sempre presto e fortissimo –
Non troppo allegro